Die Weiterbildung zum Veto-Prinzip®

Start: September 2024 am Werbellinsee bei Berlin

Nach deiner Bestellung erhältst du umgehend eine Bestätigungsemail und bist verbindlich angemeldet. Die Zahlung der Weiterbildung erfolgt auf Rechnung. 

 

Preis:

4.280,00 9.630,00 

Artikelnummer: WB24/2 Kategorie: * Mehr Informationen zu unserem soldiarischen Preissystem findest du weiter unten.

Termine

05.09-08.09.2024 Modul 1
24.10.-27.10.2024 Modul 2
23.01.-26.01.2025 Modul 3
27.03.-30.03.2025 Modul 4
8.05.-11.05.2025 Modul 5
Zeiten: Do 15h – So 13h
Ort: Seezeit Resort
Leitung: Maike Plath
Begleitung: Leila Benbaouche
Organisation: Frieda Erhart

Inhalte der Weiterbildung

Modul 1: Integrität als Grundlage für Führungsstärke

Wir lernen, unsere eigenen Bedürfnisse und die unseres Gegenübers zu erkennen und zu berücksichtigen. Wir trainieren unsere Selbstwahrnehmung und lernen mehr über unausgeschöpfte Potenziale, die in uns schlummern. Wir tauchen in unsere Biografien ein und verstehen, was es heißt, unsere Integrität voll auszuschöpfen.

Modul 2: Körpersprache und symbolisches Kapital

Wir lernen, welche Führungstypen es gibt, zu welcher Typologie wir unbewusst neigen und wie wir sie konstruktiv überschreiben können. Wir verstehen Machtverhältnisse und erkennen, wie sich diese in der Kommunikation zeigen. Wir trainieren unsere äußere sowie unsere innere Haltung und bringen die beiden immer mehr in Einklang. Und stärken damit unser Selbst-Bewusstsein.

Modul 3: Konstruktive Kommunikations- und Führungsstile

Wir lernen, warum wir von bestimmten Menschen getriggert werden und wie wir diese Erfahrung zu unseren Gunsten nutzen können. Wir üben, in der Kommunikation mit Menschen, die wir als schwierig erachten, bei uns zu bleiben und unangenehme Reaktionen nicht zu scheuen oder zu unterdrücken. Wir erkennen Projektionen und transformieren sie ins Konstruktive.

Modul 4: Konflikte

Wir lernen, mit herausfordernden Situationen lösungsorientiert umzugehen. Wir entwickeln unsere eigene Resilienz und Strategien, diese zu erhalten. Wir üben, in Konflikten besser auf uns selbst zu hören und unsere Handlungsfähigkeit zu erhalten. Und wir trainieren spielerisch, auch mal einen Konflikt eskalieren zu lassen um zu erleben, was dann passiert.

Modul 5: Initiieren und Moderieren von gleichwürdigen Räumen

Wir spüren unserem eigenen Veto nach. Wir fragen uns: Was will ich nicht, was will ich? Wie will ich das und was brauche ich dafür? Mit allen gelernten Instrumenten des Veto-Prinzips® teilen wir unsere Individualität in einem bestärkenden, positiven, geschützten Raum und erleben das gute Gefühl einer konstruktiven und kooperativen Gruppendynamik.

Team

Leitung: Maike Plath

Organisation: Frieda Erhart

Begleitung: Leila Benbaouche

Material

Wir stellen Arbeitsmaterial zur Verfügung. Im Preis enthalten sind:

Erfahrungs­berichte

Diese Weiterbildung berührt, ermutigt und bewegt mich in meinem Leben und schafft so viel, dass ich unbedingt weiterhin mit all dem arbeiten möchte.

Melanie Monyer Schauspiel, Theaterpädagogik, Yoga

Was ich mitnehme ist, eine schöne und tiefgehende Erfahrung von Gruppe und Methoden. Ich wurde mit mir und meinen Entwicklungsfeldern konfrontiert und kann damit hinschauen und auch hier wieder neues Wachstum ermöglichen.

Ulrich Koch Bibliothekar

Für mich ist das Veto-Prinzip® keine Methode, die ich in bestimmten Bereichen anwende, sondern vielmehr eine Landkarte für ein neues Miteinander, das unser gesamtes Leben durchdringen kann.

Judith Matern Veto-Trainerin

»Meinen Kindern habe ich lange erzählt, ich gehe zum ›Nein-Sagen‹ lernen. Zwischendrin habe ich jedoch gemerkt, dass es auch um das ›Ja-Sagen‹ geht — Meine Ressourcen zu nutzen, meine Stärken zuzulassen.«

Henriette Sens Geoinformatikerin, Certified Scrum Master

Ich arbeite mit meinem ersten Team mit dem Konfliktmischpult und es ist so unfassbar erfüllend zu erleben was es bei allen in Bewegung setzt und wieviel Verstehen und Verbindung dadurch entsteht. Ich bin so glücklich mit meiner Rolle wie nie zuvor.

Janina Handrich Mediatorin und Entwicklungsbegleiterin

FAQ

Du hast weitere Fragen? Dann schau unten in unsere allgemeinen FAQs oder schreib Frieda ein Mail an f.erhart@vetoinstitut.de

Folgende Kosten sind nicht im Preis der Weiterbildung enthalten:

Die Kosten pro Modul für Übernachtung im Einzelzimmer und Vollpension betragen insgesamt für 3 Nächte ca. 450 Euro und werden über das Veto Institut vor jedem Modul in Rechnung gestellt. Bei kurzfristiger Absage können diese Kosten leider nicht erstattet werden.

Solidarisches Preissystem

Wir möchten allen Menschen unabhängig von ihrer finanziellen Situation die Teilnahme an unseren Angeboten ermöglichen. Deshalb beruht unser Preissystem auf dem Solidarprinzip. Für deine Wahl der Preiskategorie erwarten wir keine Nachweise.

Preiskategorie A: 4.280,00 

Beispiel: Für Solo-Selbstständige, Menschen in Ausbildung oder prekär bezahlten Berufen, Menschen ohne Festanstellung oder in beruflichen Umbruchsituationen.
Du bezahlst selbst, verfügst über wenig Rücklagen oder finanzielle Sicherheiten.
Orientierung: Einkommen bis 1.699 Euro netto pro erwachsene Person im Haushalt.

Preiskategorie B: 6.420,00 

Beispiel: Für Selbstzahler*innen mit regelmäßigem mittleren Einkommen und/oder stabilen Rücklagen. Für Organisationen aus dem sozialen Sektor, die ihren Mitarbeiter*innen das Angebot ermöglichen.
Orientierung: Einkommen von 1.700 Euro bis 4.100 Euro netto pro erwachsene Person im Haushalt.

Preiskategorie C: 9.630,00 

Beispiel: Für Selbstzahler*innen mit hohem Einkommen und/oder entsprechenden Rücklagen. Für Unternehmen, die ihren Mitarbeiter*innen Weiterbildung ermöglichen. Dieser Preis finanziert Plätze der Preiskategorie A sowie Stipendien mit.
Orientierung: Einkommen ab 4.100 Euro netto pro erwachsene Person im Haushalt.

Eine Ratenzahlung ist nach Absprache möglich und Fördermitglieder von ACT e.V. erhalten auf alle Veranstaltungspreise 10% Rabatt. Hier kannst du Fördermitglied werden.
Ebenso schreiben wir regelmäßig Stipendien aus.
In beiden Fällen (und für alle weiteren Fragen) melde dich gerne bei Frieda: f.erhart@vetoinstitut.de